LRF/BRF


Länderfachschaft Jura Berlin-Brandenburg

Die Länderfachschaft Berlin-Brandenburg (LRF BB) ist die parteipolitisch, weltanschaulich und religiös neutrale Vertretung rechtswissenschaftlicher Fachschaften in Berlin und Brandenburg auf Länderebene.

Mitglieder sind die FSI Jura der FU (Wir), der FSR (Fachschaftsrat) der HU sowie die Fachschaften aus Potsdam und Frankfurt Oder.

Ziel ist die Vernetzung der rechtswissenschaftlichen Fachschaften und die Weiterentwicklung und Qualitätssicherung des juristischen Studiums voranzutreiben. Außerdem sollen die hochschulpolitischen Interessen der Mitglieder länderweit vertreten werden. Als Zusammenschluss von Fachschaften, die durch die deutsche Teilung besonders geprägt worden sind, setzt sich der LRF-BB für eine kritische Auseinandersetzung mit der historischen Rolle von Jurist*innen im 20. Jahrhundert ein.

Alle Jurastudierenden können an der Mitgliederversammlung des LRF-BB, die mindestens einmal pro Semester stattfindet, teilnehmen. Über die Teilnahmemöglichkeiten und die Termine informieren wir rechtzeitig auf der Website und unseren Social Media Kanälen. Auch die Länderfachschaft findet ihr auf Instagram (@laenderfachschaft_bb) und Twitter (@FachschaftenBB).

Aktuelle Themen der LRF: die AKs Juristische Ausbildung, Psychischer Druck und Diversität.

Bundesverband rechtswissenschaftlicher Fachschaften

Das bundesweite Pendant zum LRF-BB ist der Bundesverband rechtswissenschaftlicher Fachschaften e.V (BRF). Der BRF ist die Interessenvertretung der Jurastudierenden in Deutschland.

Als Dachverband juristischer Fachschaften vertritt er die hochschulpolitischen Interessen von über 110.000 Studierenden bundesweit gegenüber regionalen und überregionalen Institutionen.

Mehr erfahrt ihr unter bundesfachschaft.de, oder auf Twitter (@BundesFSJura), Instagram (@bundesfachschaftjura) und Facebook (@Bundesfachschaft.Jura).

Aktuelle Themen des BRF: JuMiKo-Beschluss vom 7.11.2019